Goldschnitt unterstützt den Heidenheimer Konzern PAUL HARTMANN bei der prototytischen Erfahrbarmachung eines medizintechnischen Geräts in der Wundtherapie. Außerdem erfolgt eine Beratungstätigkeit zu den Themen Corporate User Interface und Usability Testing.

HARTMANN ist ein international führender Hersteller von Medizin- und Pflegeprodukten und produziert und vertreibt diese bereits seit 1867. Mit einem breiten Spektrum anwendergerechter Produkte und maßgeschneiderter Serviceleistungen bietet HARTMANN innovative Systemangebote für Profis in Medizin und Pflege zum Wohle der Menschen. (Bild: PAUL HARTMANN AG)
> www.hartmann.de
Goldschnitt übernimmt die Konzeption, Gestaltung und Umsetzung des Webauftritts für das Fashion-Label SKRABAK. Die aus Heidenheim stammende Designerin Franka Skrabak fertigt ihre Kollektionen aus ökologischen Materialien und schöpft ihre Ideen aus Schnittklassikern der Moderne sowie traditionellen Handwerkskünsten. Dazu bereist sie ferne Länder und Regionen Deutschlands, immer auf der Suche nach alten Traditionen und deren Handwerkskunst.
> www.skrabak.de
Goldschnitt unterstützt Festo bei der Entwicklung von Grundlagen für User Interfaces in der Prozessindustrie. In einem ersten Schritt soll dazu ein bestehendes Konzept für ein Bedien-Anzeige-Modul auf seine Nutzbarkeit untersucht und weiterentwickelt werden.

Festo ist weltweit führend in der Automatisierungstechnik und Prozessautomation und Weltmarktführer in der technischen Aus- und Weiterbildung. Festo offeriert Automatisierungskonzepte für Erzeugung, Transport, Behandlung und Entsorgung von Gasen, Fluiden oder Schüttgütern. (Bild: Festo AG & Co. KG)
> www.festo.de
Nachdem sich ihre Wege für kurze Zeit, zwei Mastertitel und einen Rucksack voll Berufserfahrung trennten, finden die beiden Partner wieder zusammen und gründen Goldschnitt Interaktion mit Sitz in Heidenheim an der Brenz. Das Ziel lautet: Die optimale Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine gestalten. Also die Human Machine Interfaces von heute und morgen so einfach bedienbar und ansprechend wie möglich zu machen – im goldenen Schnitt eben.